ACROSS THE SEVEN SEAS


 
HomeFAQSearchRegisterMemberlistUsergroupsLog in

Share | 
 

 Kaiya Dié

View previous topic View next topic Go down 
AuthorMessage
Kaiya Dié
. jīng tāo hài làng's crew .
avatar

Number of posts : 126
Domicile : The Jīng Tāo Hài Làng
Age : 25
I feel : x Alienated x
Registration date : 2007-05-30

PostSubject: Kaiya Dié   Wed May 30, 2007 3:43 pm

Name:
Dié

Vorname
Kaiya

Namensbedeutung
Kaiya bedeutet so viel wie Vergebung

Rufnamen
Entweder ruft man sie bei ihrem Vornamen Kaiya oder an Bord auch bei ihrem Nachnamen Dié, Verniedlichungen und Abkürzungen sind ungern gesehen.

Geburtstag & Jahr
14. Juni 1731

Alter
25 Jahre

Familie
Lei Dié, Mutter & Piratin auf der "Jīng Tāo Hài Làng" unter Lian „Hǎi Dǐ“ Yeng, verstorben im Alter von 47 Jahren [ seit 5 Jahren tot ]

Vater unbekannt, vielleicht jemand aus der Crew der "Jīng Tāo Hài Làng", vielleicht aber auch irgendjemand anders.

Herkunft
Geboren wurde sie in der Nähe von Changi, einer verhältnismäßig großen Stadt im Osten Singapurs.

Jetziger Aufenthaltsort
Tortuga

Aussehen
Mit ihren knapp 1,66m gehört Kaiya sicherlich nicht zu den Größten, aber das war noch nie in irgendeiner Beziehung ein Hindernis für sie. Für eine Piratin - oder zumindest für das, was Männer sich wohl unter einer solchen vorstellen - ist sie ziemlich zierlich, jedoch abgesehen von ihren weichen Gesichtszügen und ihrer schlanken Taille recht wenig weiblich: Sie braucht obenherum nicht viel zu verstecken, wenn sie sich als Mann ausgeben will. Ihre mandelförmigen Augen sind von einem so tiefen braun, dass man es beinahe für schwarz halten könnte und die Pupille nur bei genauerem Betrachten von der Iris zu unterscheiden ist. Sie liebt es ihre Augen mit etwas Kohle zu schwärzen und somit zu betonen, ansonsten hält sie nicht viel von Dingen wie Puder und Rouge, die auf einem Piratenschiff wohl auch mehr als unangebracht sind.
Wie für Asiatinnen üblich ist ihr Teint leicht bräunlich. Ihre ursprüngliche Haarfarbe ist zwischen all den eingefärbten und gefilzten Strähnen kaum noch zu entdecken, eigentlich sind ihre bis knapp zur Brust reichenden Haare aber schwarz. Hier und da werden sie durchzogen von besagten eingefärbten Strähnen in rot, braun, einem bleichen gelb und gelegentlich auch anderen Farben, je nachdem wie ihr gerade der Sinn steht. Des weiteren schmückt sie ihr Haar gerne mit Perlenketten und anderen kleinen Souvenirs, die sie von ihren Beutezügen zurückbehalten hat. Das Ganze wird dadurch abgerundet, dass sie so gut wie immer mit Kopftuch anzutreffen ist, das fast typisch für einen Piraten wirkt und sie als solchen auszeichnet. Ohrringe, Armreifen und Halsketten gehören ebenfalls zu ihrem Repertoire, variieren aber ständig.

Besonderheiten:
Sie trägt insgesamt 4 Tattoos: Eines an der Innenseite ihres linken Unterarms, einen Schmetterling über ihrem Kehlkopf, eines auf ihrem rechten Handrücken und seltsam anmutende Zeichen auf ihrer Stirn, die sie allerdings häufig zumindest zur Hälfte mit dem Kopftuch verdeckt.


Charakter
• Eingensinnig
• Reserviert
• Abweisend
• Wortkarg gegenüber Fremden
• Von Natur aus misstrauisch
• Ehrgeizig / Zielstrebig
• Loyal
• Zynisch
• Freiheitsliebend
• Anpassungsfähig

Vorlieben & Abneigungen
+ Klare Vollmondnächte
+ Die See
+ Absinth, den sie Rum bei weitem vorzieht
+ Früchte
+ Musik, Tanz & Gesang
+ Tavernen
+ Kopftüchter
+ Schmuck & anderes Klimbim
+ Spontanität
+ Tee

- Rum
- Unwillige Crewmitglieder
- Widersprüche
- Aufdringlichkeit, sie zieht hin und wieder die Einsamkeit & Ruhe vor
- Kleider & Röcke
- Priester & ihre großen Reden

Stärken & Schwächen
+ Logisches Denken
+ Sie ist durchaus autoritär
+ Ihr Selbstbewusstsein
+ Sie ist des Lesens und Schreibens mächtig
+ Selbstbeherrschung, es ist schwer sie mit Worten aus der Ruhe zu bringen
+ Trinkfestigkeit
+ Umgang mit dem Schwert

- Ihr Misstrauen gegenüber allem und jedem
- Männern körperlich ob ihrer zierlichen Statur unterlegen
- Absinth
- Sie tendiert zu unüberlegten Alleingängen
- Tanzen & andere gesellschaftliche Dinge

Waffen
Ihr kleines 'Heiligtum' ist ein Katana, das sie hütet wie ihren Augapfel und mit dem sie nahezu perfekt umgehen kann - sie bekam es nach dem Tod ihrer Mutter von dieser.
Des weiteren führt sie stets zwei kleine, verzierte Dolche mit sich, die sie im Nahkampf ebenso einzusetzen weiß wie als Wurfmesser.

Letzte Geschehnisse im Leben von Kaiya
Am 14. Juni 1931 erblickte Kaiya Dié, die erste und einzige Tochter der Piratin Lei Dié das Licht der Welt. Wer der Vater war? Vielleicht war es Meng Chao, der Navigator, vielleicht aber auch Tian Yan, der Schiffskoch? Vielleicht war es auch einer ihrer Liebhaber in den Häfen, die sie gelegentlich ansteuerten, sie wusste es nicht - im Endeffekt zeigte sich ohnehin niemand verantwortlich. Mangels Angehöriger - Lei war, wie ihre Tochter später auch, ein Einzelkind und ihre Eltern längst verstorben - war Lei gezwungen das Baby an Bord unterzubringen und dort bestmöglich großzuziehen. Auch wenn die junge Frau es sich ein ums andere Mal wünschte damals die Möglichkeit in Anspruch genommen zu haben sich von dem Kind zu trennen, so verband sie doch eine tiefe Zuneigung mit diesem kleinen Wesen.

So wuchs Kaiya zwischen Tauen, Säbeln, Kanonen und Seemannsgarn auf, fand auf den Planken der "Jīng Tāo Hài Làng" ihren Spielplatz. Bereits in jungen Jahren lernte sie sich irgendwie auf dem Schiff nützlich zu machen - sie fütterten schließlich niemanden für Lau durch, der auch einen Finger rühren konnte. Anfangs beschränkte sich dieses nützlich machen auf das Abwaschen von Geschirr, das Kochen und das Schrubben des Decks und der üblichen Räumlichkeiten. Später, sobald sie in der Lage war ein Schwert zu halten, unterrichtete ihre Mutter sie im Umgang mit dem Katana - jeder an Bord musste sich verteidigen können. In dieser Kunst zeigte sich Kaiya als Naturtalent, während Lei sich in anderen Dingen beinahe die Zähne an ihrer Tochter ausbiss: Je nach Zeit und Lust unterwies die Piratin das Mädchen im Lesen, Schreiben, Rechnen, Kartographieren und Navigieren.
Mit ungefähr 16 Jahren, also als heranwachsende, junge Frau, bekam sie Gesellschaft von Ái Yeng, der Tochter des Captains, die nach dem Tod ihrer Muttter das Kommando über die "Jīng Tāo Hài Làng" übertragen bekam. Man munkelte Ái sei der Sprössling des Piratenfürsten Sao Feng, welcher diese auch als seine Tochter anerkannte. Als Ái Captain der "Jīng Tāo Hài Làng" wurde, war auch Kaiyas Mutter bereits gestorben. Mit 22 Jahren übernahm sie nun also den Posten des 1. Maats unter Ái, der sie bedingungslos loyal gegenüberstand. So begleitet sie ihren Captain nun auch auf der Suche nach den wahren Umständen des Todes Sao Fengs.


_____________________

Person auf dem Avatar
Ayumi Hamasaki

Thread & Areawünsche
Vorerst keine

Regeln gelesen & akzeptiert?
Ja
Back to top Go down
View user profile
 
Kaiya Dié
View previous topic View next topic Back to top 
Page 1 of 1

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
ACROSS THE SEVEN SEAS ::  :: Des Captains Hampelmänner :: Steckbriefe :: Die Crew der Jīng Tāo Hài Làng-
Jump to: